Videoüberwachung

Alles sicher im Blick: Videoüberwachung

Ob in staatlichen Behörden, Sicherheitsbereichen von Un ternehmen, öffentlichen Einrichtungen oder Plätzen, Banken, auf Verkehrswegen oder bei Großereignissen: Hochpräzise Videoüberwachungssysteme leisten den entscheidenden Beitrag für die persönliche und öffentliche Sicherheit.

Der private Raum

Überwachung/Kontrolle von Auffahrt, Einfahrt oder Außenbereichen Kontrolle/Beobachtung von Räumen/Abschnitten im Gebäude, Zufahrts-/Eingangskontrolle, drahtgebundene oder Funk-Verbindung, Farbe oder monochrome Darstellung, mit/ohne Ton.

Gewerbliche Objekte

Mehr Sicherheit mit schnell installierbaren, kostengünstigen Lösungen: Sicherheitsprävention für Einzelhandel/Ladendiebstähle, Überwachungsnetzwerke für Tankstellen, Zufahrts-/Zutrittskontrolle für Unternehmen.

Besondere Auftraggeber


Nachfolgend genannte Objekte werden nur mit optischem Equipment nach § 6 UVV ausgestattet. Diese Kameras entsprechen den hohen UVV-/VdSPrüfanforderungen und Richtlinien zum Einsatz in sicherheitsrelevanten Industrie-/Kerntechnik-Anlagen, Kassenräumen von Banken und Sparkassen Zugängen von Spielkasinos und Spielhallen.

Staatliche Videoüberwachung/Personenerkennung

Automatische Nummernschilderkennung mittels OCR-Software, Auswertung durch Einbindung von Datenbanken, z. B. in Mautsystemen oder Zufahrtskontrollen, Präventions-Überwachung öffentlicher Plätze,  
Sicherheits-Überwachung an verkehrsreichen Straßen oder Knotenpunkten.

Die Aufgaben der Videoüberwachung liegen in der Kontrolle von Objekten, Produktionsvorgängen oder Personen. Die Vorteile der Digitaltechnik erlauben heute eine ungeahnte Flexibilität:
  • Austausch, Übermittlung, Speicherung von Daten
  • Schnellsuche und -zugriffe auf vorhandenes Material
  • Konfigurationen selbst nach anspruchsvollsten Spezifikationen
  • Verarbeitung, Speicherung und Auswertung über vorhandene Computer
  • Optimierung von Effizienz und Wirtschaftlichkeit

Anspruch und Diskretion sind unsere Norm

Die Errichtung der von uns betreuten Anlagen erfolgt nach den einschlägigen Bestimmungen und Normen der Gefahren- und Fernmeldetechnik: DIN VDE 0833/DIN VDE 0800 für Gefahrenmeldeanlagen/Fernmeldetechnik, Zertifizierung nach DIN 14675 Einhaltung der Datenschutzbestimmungen/ Kennzeichnung der überwachten Bereiche nach DIN 33450, streng vertrauliche Behandlung aller Pläne und technischen Daten.


Rauchmelderpflicht bis 31. 12. 2016

Telefon

+49 231-5622540

Die Rauchmelderpflicht gilt für alle Eigentümer von Wohnungen.

Irrtümer:
"Wenn es brennt, habe ich 10 Minuten Zeit das Haus zu verlassen."

In den ersten zwei Minuten eines Brandes entstehen tödliche Rauchgase. Drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein.

 "Ich rieche es, wenn es nachts brennt."

Die Mehrheit der Brandopfer stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht. Denn nachts schläft der Geruchssinn auch.

 

Unsere Empfehlung:
Lassen Sie Ihre Rauchwarnmelder vom Fachmann montieren und 1x jährlich warten.

TELEFON

02 31 - 5 62 25 40

 

 

 

Wir sind ein Fachbetrieb: